Schulobst NRW
FÖRDERUNG

Alle Kinder sind verschieden!
Darauf müssen wir uns einstellen und jedes Kind dort abholen, wo es bezüglich seiner Entwicklungen und Neigungen steht. Nur dann werden wir allen Jungen und Mädchen gerecht. Dies geschieht durch Individualisierung und innere und äußere Differenzierung. Wir achten darauf,
  • dass wir Kindern unterschiedlich viel Zeit zugestehen, um die beiden ersten Schuljahre zu durchlaufen,
  • dass nicht alle Kinder zur gleichen Zeit den gleichen Lernstoff bewältigen können und müssen,
  • dass man Kinder dort bestärkt und zusätzlich fördert, wo besondere Begabungen erkennbar sind,
  • dass man Kindern dort hilft, wo Schwierigkeiten deutlich werden,
  • dass Kinder selbständiges Lernen erlernen und damit eine Schlüsselqualifikation für ihre Weiterarbeit erwerben.
An unserer Schule hat es sich bewährt, in jahrgangshomogenen Klassen zu arbeiten und innerhalb dieser Klasse auf verschiedene Weise zu differenzieren. Besondere Fördermaßnahmen können auch jahrgangsübergreifend stattfinden.

Wir fördern Kinder mit ihren individuellen Fähigkeiten sowohl im Rahmen des täglichen Unterrichts als auch außerhalb des Regelunterrichts durch vielfältige Angebote:
  • Kinder mit Lernrückständen bekommen Unterrichtsmaterialien, die ihrem Leistungsstand entsprechen.
  • Phasen des selbstständigen Lernens, die durch verschiedene Unterrichtsformen wie Stationenlernen, Werkstattunterricht und Freie Arbeit ermöglicht werden, gewährleisten eine gezielte Förderung.
  • Förderstunden bieten einen zusätzlichen Lern- und Freiraum für die intensive Auseinandersetzung mit einzelnen Inhalten.
  • Zusatzmaterial in den Klassenräumen ermöglicht den Kindern, sich selbstständig oder in Partnerarbeit mit einem Sachverhalt auseinanderzusetzen.
  • Computerlernprogramme stehen als Lern- und Übungsmöglichkeiten in den Klassen zur Verfügung.
  • Hausaufgaben werden differenziert gestellt.
Drucken